1. Home
  2. Dokumente
  3. Manual
  4. Getting started (1) – Code integrieren

Getting started (1) – Code integrieren

Es kann losgehen: Deinen individuellen Account-Zugang hast du per E-Mail erhalten.

Um Signalize nutzen zu können, muss nun der individuelle Signalize Code in alle Seiten der Website einmalig eingebunden werden. Dieser wird unter dem Menüpunkt Einstellungen → Installation bereitgestellt.

Hinweis:
Für Targeting-Zwecke können zusätzliche Daten über Parameter und Schnittstellen übergeben werden.

Der Signalize Code ist kompatibel mit dem etracker Tracking Code zur Nutzung von etracker Analytics und etracker Optimiser. So ist gewährleistet, dass die Produkte flexibel eingesetzt und kombiniert werden können, ohne zusätzlichen Code implementieren zu müssen.

Signalize Code über Plugins integrieren

Für folgende Shop- und Content Management-Systeme kann der Code-Einbau mittels Plugin vorgenommen werden:

Signalize Code manuell integrieren

Sofern eine Implementierung nicht via Plugin erfolgt, sollte der Signalize Code einmal auf dem Layout-Template eingefügt werden.

Füge den Signalize Code innerhalb des HTML-Quellcodes auf allen Seiten deiner Website bzw. im Template deines Shop- oder Content Management-Systems zwischen dem öffnenden-Tag und dem schließenden-Tag ein.

Wir empfehlen, den Signalize Code unmittelbar hinter dem öffnenden < head>-Tag oder so nah wie möglich daran einzubauen.

Quickstarts für folgende Systeme

Für folgende Systeme gibt es eine Schnellanleitung für die Integration des Signalize Codes:

Anleitung für Spezialfälle

Um beispielsweise Page Impressions auch ohne den ausdrücklichen Aufruf einer Webseite zu messen empfiehlt sich der Einbau des sogenannten Wrappers. Wie dieser eingebunden wird kann  hier nachgelesenwerden:

Dynamische Inhalte mit dem Wrapper erfassen

Mit Signalize ist es auch möglich, Benachrichtigungen an Besucher von AMP-Seiten auszuspielen. Dazu muss die Seite an maximal zwei Stellen angepasst werden. Wie dies genau funktioniert kann hier nachgelesen werden:

Google AMP

eCommerce API

Um eCommerce-Events wie Produkt angesehen, Produkt in den Warenkorb gelegt, Produkt auf Merkliste gesetzt, Produkt bestellt zu erfassen, steht Ihnen die eCommerce-Schnittstelle zur Verfügung.

Funktionalität der eCommerce API

Die eCommerce API ist eine JavaScript-Schnittstelle. Sie kann verschiedene Events, die ein Kunde in einem Online-Shop auslöst, entgegennehmen. Dies kann klassisch pro Seitenaufruf oder auch Event-gesteuert geschehen. Die dabei übertragenen Daten bestehen aus Informationen über die Produkte, Warenkörbe und Bestellungen. Mit den so erfassten Daten können Sie z. B. ermitteln, wie viele Warenkörbe stehengelassen oder welche Produkte besonders häufig angeschaut wurden.

Die Datenübermittlung kann zum tatsächlichen Zeitpunkt der Kundenaktion geschehen, wenn bspw. der Kunde das Produkt in den Warenkorb legt, oder später, z. B. im Fall eines abgesendeten Formulars. Hier wird das Event erst gesendet, wenn der Kunde auf der Folgeseite angelangt ist. In einer asynchronen Umgebung ist es außerdem möglich, Events zu speichern und erst zu senden, wenn der Signalize Code geladen ist. Die Beispiele weiter unten erläutern die verschiedenen Varianten zum Einbau von Events.

Mehr zur eCommerce API

Artikel