mockup_bg mockup_bg mobile

Hilfe

Getting started

Die Basis f√ľr Ihr Web Push Marketing ist erfolgreich gelegt:

  • Sie haben Ihren individuellen Account-Zugang erhalten.
  • Sie haben den signalize Code (oder etracker Code) wie hier beschrieben auf Ihrer Website eingebunden
  • Sie haben Ihren Datenschutzhinweis um unserer Vorlage oder Ihren eigenen Text mit dem Hinweis auf signalize erg√§nzt.

Bis zum Versand Ihrer ersten Benachrichtigung benötigen Sie nun nur noch wenige Minuten.

1. Setup

Loggen Sie sich √ľber signalize.com ein und klicken Sie ganz oben rechts in der Men√ľleiste auf das Zahnrad, um zu den Opt-In Einstellungen zu gelangen.

Und los geht’s.

Schritt 1: Opt-In aktivieren

Als Erstes setzen Sie bitte den Haken bei Opt-In aktivieren. Keine Sorge, das Opt-In wird erst nach Klick auf Speichern am Ende der Einstellungen ausgespielt, so dass Sie in aller Ruhe die im Folgenden beschriebenen Einstellungen vornehmen können.

Schritt 2: Domain wählen

Als Kunde k√∂nnen Sie Benachrichtigungen entweder √ľber eine Subdomain Ihrer Wahl oder √ľber Ihre eigene Domain einsammeln und versenden. Letzteres hat den gro√üen Vorteil, dass der Opt-In Prozess einstufig erfolgt, indem direkt der Einwilligungsdialog des Browsers erscheint.

F√ľr die Option der eigenen Domain ben√∂tigen Sie einen Premium-Account, eine Website mit https und eine Service Worker-Datei, die in das ROOT-Verzeichnis Ihrer Website hochgeladen wurde.

Um dies zu tun, laden Sie die Service Worker ZIP-Datei herunter und extrahieren diese in einen Ordner. Laden Sie die entpackte Service Worker-Datei in das Stammverzeichnis der obersten Ebene Ihres Site-Verzeichnisses hoch, um sie öffentlich zugänglich zu machen.

Tipp:

Um sofort Empfänger einzusammeln, starten Sie am besten mit der Subdomain-Variante und stellen dann um, wenn Ihre Administratoren die dazugehörige Service Worker-Datei im Root-Verzeichnis Ihrer Website veröffentlicht haben. So verlieren Sie keine Zeit und können schneller loslegen. Die Subdomain-Abonnenten erhalten selbstverständlich auch nach Umstellung Ihre Benachrichtigungen weiter.

Schritt 3: Anzeige-Optionen einstellen

Stellen Sie ein, wann und wo genau zum Push-Empfang eingeladen werden soll. Generell werden Web Push Benachrichtigungen auf allen Ger√§tetypen (Desktop, Smartphone, Tablet) ausgespielt. Sie k√∂nnen dies einschr√§nken, was wir jedoch im Regelfall nicht empfehlen, da so die Zahl der m√∂glichen Subscriber verringert wird. Wichtig ist zu √ľberlegen, auf welchen Seiten Ihrer Website der Dialog angezeigt werden soll.

Tipp:

Sensiblere Einstiegsseiten, auf denen jede Ablenkung vermieden werden sollte (wie z. B. beim Warenkorb und Checkout), empfehlen wir vom Opt-In auszusparen ebenso wie spezielle Website-Bereiche, die sich nicht primär an die Empfänger von Benachrichtigungen richten (beispielsweise spezielle Händlerbereiche).

Schritt 4: Dialoge anpassen

Bei der Subdomain-Option passen Sie im Anschluss den Opt-In Dialog und das Pop-up mit Ihrem individuellen Text und ggf. Bild an, um Ihren Nutzern den Benachrichtigungsdienst ‚Äúschmackhaft‚Äú zu machen und ausreichend √ľber die damit einhergehende Datenverarbeitung zu informieren.

Bei der eigenen Domain-Option können Sie den nativen Browser-Dialog nicht anpassen. Sie haben aber die Möglichkeit, zeitgleich mit der Browser-Einwilligung ein Banner anzuzeigen, um den Benachrichtigungsdienst stärker hervorzuheben und dessen Vorteile zu erklären sowie optional auf Ihren dazugehörigen Datenschutzhinweis zu verlinken.

Schritt 5: Nachrichten-Einstellung vornehmen (optional)

Im zweiten Tab stellen Sie f√ľr Ihre Benachrichtigungen ein, ob sich diese immer automatisch oder m√∂glichst erst nach Interaktion schlie√üen sollen. F√ľr gr√∂√ütm√∂gliche Beachtung und eine hohe Klickrate aktivieren Sie die Einstellung bei Nutzer-Interaktion.

Tipp:

Wir empfehlen die Einrichtung von Willkommens-Benachrichtigungen mittels Welcome Automation, um neue Abonnenten zum Benachrichtigungsdienst zu begr√ľ√üen und ihr Opt-In zu best√§tigen. Der native Browser-Dialog schlie√üt sich n√§mlich einfach, ohne eine R√ľckmeldung zu geben oder gar ‚ÄěDanke f√ľr die Anmeldung‚Äú zu sagen. F√ľr diese Funktion ist unser Premium-Paket inklusive Marketing Automation erforderlich.

2. Erste Nachricht versenden

Sobald die ersten Opt-Ins eingesammelt wurden, k√∂nnen Sie Push Notifications versenden.¬†Die Anzahl der Abonnenten sehen Sie im Dashboard. Hier finden Sie auch den Button Neue Notification, √ľber den Sie eine Push Notification erstellen.

Vergeben Sie den Titel, bef√ľllen Sie die Nachricht (mit Text, Emojis und ggf. einem Thumbnail) und benennen Sie die Ziel-URL der Push Notification. Fertig!

Um zu √ľberpr√ľfen, wie Ihre Push Notification in verschiedenen Browsern dargestellt wird, haben Sie auf der rechten Bildschirmseite eine Vorschaufunktion sowie die M√∂glichkeit, sich die Push Notification als Test zukommen zu lassen.

Achtung!

Nicht alle Browser unterst√ľtzen den verwendeten Web Push-Standard. Eine Liste der Browser, die den Standard aktuell unterst√ľtzen, finden Sie hier: https://caniuse.com/#feat=push-api.

Steigern Sie die Erfolgsaussichten Ihrer Nachrichten mit folgenden Zusatz-Optionen:

Großes Bild und Buttons

Klicken Sie auf den Pfeil links neben Inhalt – Optional. Nun k√∂nnen Sie ein zus√§tzliches gro√ües Bild und Buttons in Ihre Nachricht integrieren, um f√ľr noch gr√∂√üere Aufmerksamkeit und Konversionen zu sorgen. Bitte beachten Sie, dass diese M√∂glichkeiten nicht von allen Browsern unterst√ľtzt werden. In diesem Fall wird nur der Standardinhalt in Form von Titel, Nachricht, Thumbnail und Ziel-Link √ľbertragen.

Segmentierung

Nicht jede Nachricht ist f√ľr alle Empf√§nger gleicherma√üen relevant oder geeignet. Daher k√∂nnen Sie die Nachricht entweder an alle Abonnenten¬†oder mittels Segmentierung an ausgew√§hlte Empf√§nger senden. Dank Zielgruppenprognose sehen Sie sofort, welchen Anteil Ihrer Empf√§nger Sie mit der ausgew√§hlten Segment-Kombination erreichen k√∂nnen.

Zeitsteuerung

Der beste Versandzeitpunkt f√ľr eine Nachricht kann auch sp√§t abends oder am Wochenende sein. Oder Sie wollen im Vorfeld eines bestimmten Termins eine passende Nachricht vorbereiten. Dann legen Sie einfach den gew√ľnschten Versandzeitpunkt fest oder speichern die Nachricht als Entwurf, um sie sp√§ter zu versenden. Wollen Sie eine Botschaft nicht nur einmalig an die aktuellen Empf√§nger, sondern auch an neu hinzukommende Abonnenten versenden, w√§hlen Sie den kontinuierlichen Versand. N√§heres dazu finden Sie hier.

Ablaufdatum

Unabh√§ngig vom Versandzeitpunkt kann es sein, dass Nutzer erst Tage nach dem Versand ihren Browser √∂ffnen und dann die Nachricht eingeblendet bekommen. Sollte beispielsweise bis dahin das beworbene Angebot nicht mehr g√ľltig sein, w√ľrde das nicht gut ankommen. Um dies zu verhindern, k√∂nnen Sie ein Ablaufdatum definieren, ab dem die Benachrichtigung nicht mehr angezeigt werden soll.

Herzlichen Gl√ľckwunsch! ¬†Ihr signalize ist jetzt einsatzbereit.

border